Warum Peter Pilz fast 100 Prozent der Stimmen bekommt.

Warum Peter Pilz fast 100 Prozent der Stimmen bekommt.
25.08.2017 Robert

Die beleidigte Leberwurst Peter Pilz.

Lieber Peter Pilz!

 

Sie sind eine beleidigte Leberwurst – also stand es Ihnen auch zu, sich von den grünen Kerndlfressern zu trennen!

Ihr einziger Programmpunkt ist die Enttäuschung, und somit traue ich Ihnen bei der kommenden Wahl fast 100 Prozent zu! Welcher Landsmann ist nicht angefressen? Auf den Lebenspartner, auf Freunde und Kollegen, den Chef, die Fußballer, die zu viel verdienen und die Skifahrer, die zu langsam fahren. Auf die Moslems, die unsere christlichen Werte bedrohen, den Papst, weil er so ein schönes Auto fahren darf, die Deutschen, weil sie so überheblich sind, die Italiener, die sich im Urlaub so hinterfotzig unterwürfig geben, die Briten, weil sie die EU verlassen, die Polen, weil sie drinnen sind, und überhaupt die Ausländer, aber auch und vor allem die Inländer: Nichts regt uns mehr auf als die Österreicher! Und von denen natürlich die Politiker – also Leute wie Sie, die den ganzen Tag nur sinnlos herumsitzen und Unsummen von Geld einstreifen, während wir im Schweiße unseres Angesichtes ein paar Euro verdienen.

Ihr Programm ist einzigartig: Je mehr Sie uns enttäuschen, Herr Pilz, je mehr wir uns über Sie ärgern, desto intensiver sind wir mit den Inhalten Ihrer Liste verbunden: Sie haben Frust, Sie sorgen für Frust, Sie sind der Frust. Sie sind unser neuer Bundeskanzler!

Robert Sommer

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*