Warum HC Strache froh sein kann, dass Ibiza nie zu Deutschland gehört hat.

Warum HC Strache froh sein kann, dass Ibiza nie zu Deutschland gehört hat.
22.08.2017 Robert

HC Strache, der ewige König von Ibiza.

Lieber HC Strache!

 

Schöne Grüße nach Ibiza, wo Sie schon seit Jahren das Leben genießen – dort ist das Meer noch blau. Und weit und breit kein brauner Sumpf. Sie werden auf der Sonneninsel natürlich keine österreichischen Zeitungen lesen, aber vielleicht meine satirische Homepage. Zum Surfen im Internet braucht man nämlich kein Brett. . . vor dem Kopf!

Auf der Liste der Freiheitlichen kandidiert wieder Ihr ehemaliger Dritter Nationalratspräsident Martin Graf, der die Grenzen in Europa nach der Geschichte des germanischen Volkstums neu ziehen möchte. Na da haben Sie aber Glück gehabt, dass Ibiza nie zum Deutschen Reich gehört hat – sonst wäre jetzt Angela Merkel ihre Kanzlerin. Sie wissen schon: Das ist die mit den Flüchtlingen!

Es würde sich tatsächlich nicht allzu viel ändern: Gut, Österreich wäre halt wieder ein Teil Deutschlands, und wir würden Polen wegen der Ostgebiete den Krieg erklären, Tschechien wegen des Sudentenlands, Italien wegen Südtirol, Frankreich wegen Elsass-Lothringen, Belgien wegen Eupen und. . .

. . .egal: Sie werden davon auf Ibiza nichts mitbekommen. Schönen Urlaub noch! Und nicht vergessen: Immer brav Ihre drei Bier bezahlen!

Robert Sommer

Schaut morgen wieder vorbei zu Teil 4 meiner satirischen Serie: „Warum  mir Ulrike Lunacek völlig wurscht ist.“.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*