Ich wünsche Ihnen den Gexit
13.09.2019 Robert

Ich wünsche Ihnen den Gexit!

Viel Spaß mit Teil 3 meiner satirischen Briefe über unsere Spitzenkandidaten.

Heute: Norbert Hofer.

Lieber Norbert Gerwald Hofer!

Sie waren nach eigenen Angaben noch nie auf Ibiza und haben daher auf diesem Sonnen-Eiland auch nicht wie Heinz-Christian Strache die Schattenseite Ihrer Seele offenbart – das taten Sie dafür in der Heimat, also der angeblichen Insel der Seligen, indem Sie zackzackzack den Namen Ihres Lieblingsmalers preisgaben.

Während Sie, Herr Hofer, vor ihren sanften öffentlichen Auftritten ziemlich viel Kreide schlucken müssen, kritzelt besagter „Künstler“ Odin Wiesinger groteske Schwarz-Weiß-Bilder aus angeblich „heroischen Zeiten“ auf unendlich viele Leinwände: Die recht(s) einseitigen Motive stellen aufs Schlachtfeld stürmende Landser dar oder Wehrmachts-Soldaten mit glänzenden Stahlhelmen, künstlerisch garniert durch aufmunternde Sinnsprüche wie „mit waffenfroher Hand für das deutsche Vaterland“.

Gerwald und Odin, euch seltsamen Brüdern im Geiste, wünsche ich – auch wenn ihr euch noch so sehr danach sehnt – keinen Öxit, also den Austritt Österreichs aus der Europäischen Union, sondern den ganz persönlichen Gexit: dass ihr das Germanische Reich, dem ihr bild- und standhaft angehört, endlich verlasst. Erhobenen Hauptes natürlich, so wie eure großen Vorbilder mit den schicken Helmen. Und tschüss!

Mit besten Grüßen,
Ihr Robert Sommer

Schaut morgen wieder vorbei für Teil 4 meiner satirischen Briefe – dieses Mal an Werner Kogler.

 

Titelbild: Quelle: fpoe.at

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*